Über mich privat

Draussen sein

Meine Leidenschaft gehört neben der Politik den Bergen und dem Draussen sein bei jedem Wetter.

Meine Eltern gingen mit uns von Klein auf in die Berge zum Wandern und wir lernten früh Skifahren. Hinzu kamen Berg- und Skitouren, der Laufsport und später das Mountainbiken und Rennradfahren. Während dem Studium war ich als J&S-Leiterin in zahlreichen Skilagern und habe meine Begeisterung für den Schneesport weitervermittelt. Diese Sportarten begleiten mich bis heute. Mein Lebenspartner und ich teilen diese Leidenschaft für den Outdoorsport und wir nutzen jede Gelegenheit, um an die frische Luft zu kommen. Dazu gehören auch unsere gemeinsamen Reisen, die wir unternehmen, wenn immer es die Arbeit und die Politik zulassen.

Weiter mag ich Zeitungen und andere Printmedien (wobei ich fast alle online lese) und Bücher, meist zu politischen Themen aus aller Welt oder Biografien/Erfahrungsberichte von interessanten Persönlichkeiten.

Geboren wurde ich am 4. Dezember 1979 und aufgewachsen bin ich in Reinach, BL, bei meinen Eltern und mit meinem jüngeren Bruder (1981). Er führt heute ein eigenes kleines Schreinereiunternehmen. Mit meinem Lebenspartner und der Familie meines Bruders wohne ich heute in unserem Zwei-Familien-Eigenheim, einem Riegelbauhaus mit Jahrgang 1932, das wir energetisch totalsaniert und für die nächsten Jahre fit gemacht haben. Wir schätzen es, einen Teil der Geschichte dieses über 80-jährigen Hauses mitzuschreiben und wir fühlen uns in Itingen rundum Zuhause. Zu unserem zusätzlichen Hobby wurde unser nicht perfekter Garten, der insbesondere auch für unsere drei Katzen, aber auch für Igel und andere kleine Tiere zu einem Paradies geworden ist.

Mein beruflicher Werdegang

Im Einsatz für attraktive Arbeitsplätze in der Nordwestschweiz

Ab August 2020 arbeite ich beim Arbeitgeberverband Basel, wo ich per 1. Januar 2021 die Funktion als Direktorin übernehme. In dieser Funktion kommt vieles zusammen wofür ich stehe und was mir wichtig ist: Der Einsatz für attraktive und gute Arbeitsplätze in unserer Region, nachhaltig finanzierte Sozialwerke, die auch für unsere junge Generation noch ein gutes Sicherheitsnetz bietet, effiziente und professionelle Dienstleistung im Bereich Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht und Weiterbildungen für unsere regionalen Unternehmen, damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und sich konstant verbessern können und eine starke Berufsbildung, die mit der Zeit geht. Bis Ende März 2020 arbeitete ich als Leiterin Gesundheitspolitik und stellvertretende Direktorin/stellvertretende Geschäftsführerin bei curafutura - die innovativen Krankenversicherer, wo ich ein Team von Projektleiterinnen und Projektleitern führte. curafutura setzt sich für ein solidarisch gestaltetes, bezahlbares und wettbewerblich organisiertes Gesundheitssystem ein.

Webseite des Arbeitgeberverbands Basel

Mein CV auf LinkedIn

Ausbildung und Beruf