Aktuell

18.06.2021 Regionaljournal SRF «Saskia Schenker: Wie weiter nach den Abstimmungen?»

18. Juni 2021

18.06.2021 Regionaljournal SRF «Saskia Schenker: Wie weiter nach den Abstimmungen?»

Saskia Schenker hat ein erfolgloses Abstimmungswochenende hinter sich. Als Arbeitgeber-Direktorin verlor sie die Mindestlohn-Abstimmung in Basel. Und als FDP-Präsidentin im Baselbiet verlor sie die Tramabstimmung im Kanton. Welche Schlüsse sie daraus zieht, schildert sie im Wochengast-Gespräch.

Mehr erfahren

14. Juni 2021

14.06.2021 SRF Schweiz aktuell «Reaktionen auf den Mindestlohn»

Mein Statement zum kantonalen Mindestlohn ab Minute 3:11

Mehr erfahren

14. Juni 2021

14.06.2021 BAZ «Das Schlimmste verhindert (Mindestlohnabstimmung)»

«Wir waren von Beginn an gegen die Formulierung des Gegenvorschlags. Denn wir wussten, dass ein Gegenvorschlag immer ausstrahlt, moderat zu sein. Es ist extrem schwierig, dagegen anzutreten.»

Mehr erfahren

13. Juni 2021

13.06.2021 «Bajour Abstimmungssonntag: Basel-Stadt wieder mal allein auf weiter Flur (in der Deutschschweiz)»

Arbeitgeber-Direktorin Saskia Schenker dagegen hat keine Freude: «Wir sind enttäuscht, das ist klar.» Künftig habe Basel-Stadt ein Mindestlohngesetz, welches das Parlament anpassen könne, wie es wolle. «Wir befürchten, dass die Politik deshalb nicht mehr auf das Know-How und die Situation in den einzelnen Branchen und die Sozialpartner hört.» Allerdings geht Schenker mit einem guten Gefühl aus der Kampagne heraus. Die nationalen linke Anliegen wie die Agrarinitiativen und das Co2-Gesetz sind von der Basler Stimmbevölkerung deutlicher angenommen worden als Mindestlohn und Gegenvorschlag. Schenker interpretiert: «Das zeigt, dass wir Wirtschaftsverbände und Bürgerliche mit unseren Argumenten bei der Bevölkerung angekommen sind.»

Mehr erfahren

10. Juni 2021

11.06.2021 «Solaranlagen auch im Dorfkern»

Rat heisst FDP-Motion für liberalere Bauvorschriften gut - der Landrat hat eine Motion von FDP-Präsidentin Saskia Schenker mit 61 zu 24 Stimmen bei 3 Enthaltungen an die Regierung überwiesen.

Mehr erfahren

1. Juni 2021

1.06.2021 Radio X «Die Pestizid-Initiative im Überblick»

Ein totales Verbot von synthetischen Pestiziden gehe viel zu weit, sagt Landrätin Saskia Schenker (FDP BL). Das Verbot würde auch für alle Importe gelten, welche mithilfe von synthetischen Pestiziden hergestellt wurden. «Das sind heute fast 90% der importierten Lebensmittel. Wenn wir nur noch Bio konsumieren und einkaufen dürfen, dann wird das Angebot viel kleiner und die Preise teurer». Die Schweiz müsse Fortschritte in der Pestizid-Diskussion machen, so Schenker. Diese Initiative sei aber der falsche Weg. Der Einsatz von Pflanzenschutzmittel in der Schweiz, sei in den letzten zehn Jahren um 27% zurückgegangen. Es seien auch verschiedene Massnahmen schon im Gang und die Forschung mache auch vorwärts. «Wir müssen die gesamte Bevölkerung ernähren. Wir sind darauf angewiesen, dass wir in Zukunft bessere Mittel haben, die aber weiterhin eine Produktion in diesen Mengen gewährleisten kann».

Mehr erfahren

28. Mai 2021

28.05.2021 Volksstimme «Zu exotische Steuerkurve anpassen»

Wenn wir im Baselbiet aber mittel- bis langfristig die gut situierten Steuerzahlerinnen und Steuerzahler verlieren, kommt unser Kanton in ein strukturelles Ungleichgewicht, das nur sehr schwer wieder zu ändern ist.

Mehr erfahren

15. Mai 2021

15.05.2021 Volksstimme «Wie Gorillas durch den Wald»

Die Anzahl Abfahrten auf den regionalen Mountainbike-Trails hat sich wohl auch wegen der Pandemie verdoppelt. Zeit für die «Volksstimme», eine «Testpilotin» zum Technikkurs zu schicken. Und das war ich...

Mehr erfahren

11. Mai 2021

11.5.2021 Telebasel «Streit im Talk um Mindestlohn: Saskia Schenker vs. Sarah Wyss»

Hier treffen sich die Speerspitzen: SP-Nationalrätin Sarah Wyss kämpft dafür, die Direktorin Arbeitgeberverband Saskia Schenker gegen den Mindestlohn.

Mehr erfahren

30. April 2021

31.04.2021 BZ «Kein Ersatz auf der Ergolzlinie in Sicht»

Die Itinger FDP-Landrätin Saskia Schenker fragte in einer Interpellation vom vergangenen 11. März die Regierung, ob der ÖV-Abbau auf der Ergolzlinie für die Gemeinden oberhalb von Liestal bestehen bleibe.

Mehr erfahren